Neues ibis Styles in Carouge

Neues ibis Styles in Carouge

In Carouge bei Genf eröffnet im Februar 2018 ein ibis Styles Hotel. Es ist bereits das vierte Hotel der Marke in Genf und das siebte in der Schweiz.   

Das ibis Styles beim Rondeau in der Altstadt von Carouge wird das Angebot von AccorHotels in der Genferseeregion weiter vergrössern. Auch das neuste Hotel wird, wie alle ibis Styles, ein unverwechselbares Design auszeichnen.

Dem 3-Sterne-Hotel, das vom Architekturbüro brodbeck roulet architectes associés sa entworfen wurde, wird ein Thema zu Grunde liegen, das über einen starken lokalen Bezug verfügt und in der Schweizer Hotelleriebranche in dieser Form einzigartig ist.   

Verfügen wird das Hotel über 119 komfortable Zimmer mit kostenloser Highspeed-WLAN-Verbindung, einer Lobby mit Frühstücksbereich sowie einer einladenden Bar, die den Hotelgästen und den lokalen Anwohnern gleichermassen offenstehen wird.

  

*** TEXTENDE ***

Über die ibis Styles Hotels  

ibis Styles, die Economy-Marke von AccorHotels, bietet unzählige Designerlebnisse zu einem All-Inclusive-Tarif. Kreativität und guter Humor sind die Eckpfeiler dieser komfortablen Designer-Hotels, von denen jedes einzelne seinen unverwechselbaren Charme versprüht. Angesiedelt in den Städtezentren oder nahe Messegeländen, vermittelt jede Unterkunft eine peppige, stylische und fröhliche Stimmung. Das für die ibis Styles-Reihe charakteristische All-Inclusive Paket beinhaltet die Zimmerkosten, das All-you-can-eat Frühstücksbuffet und eine Highspeed-WLAN-Verbindung sowie einige kleine gratis Goodies. Das Netzwerk umfasst 367 ibis Styles Hotels in 36 Ländern.

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4'100 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 3'000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digitalstrategie. 

AccorHotels ist in der Schweiz mit 63 Hotels mit mehr als 7‘500 Zimmern präsent und beschäftigt über 1’000 Mitarbeitende.

Das Netzwerk von ibis in der Schweiz zählt momentan 42 Hotels: 24 ibis Hotels in Baar, Basel, Bern, Bulle, Chur, Delsberg, Freiburg, Genf (fünf), Kriens, Lausanne (zwei), Locarno, Lugano, Neuenburg, Rothrist, Sion, Winterthur, Zürich (drei); 12 ibis budget in Basel, Bern, Genf (drei), Lausanne, Lugano, Luzern, Pratteln, Winterthur, Zürich (zwei); 6 ibis Styles in Bern, Genf (drei), Luzern und Basel. 

ibis.com / accorhotels.com 

Kontakt
Valérie Eckard Press Contact AccorHotels Switzerland SA, Jung von Matt/Limmat AG
Valérie Eckard Press Contact AccorHotels Switzerland SA, Jung von Matt/Limmat AG
Über Accor

Accor ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige Erlebnisse in mehr als 5.000 Hotels und Apartmentanlagen in 110 Ländern bietet. Die Gruppe verfügt seit mehr als 50 Jahren über Hospitality-Know-how und damit einhergehend, ein unvergleichliches Portfolio mit 39 Hotelmarken von Luxus bis Economy. Darüber hinaus bietet die Gruppe digitale Lösungen, die den Vertrieb maximieren, den Hotelbetrieb optimieren und das Kundenerlebnis bereichern.

Mit ALL - Accor Live Limitless, dem neuen täglichen Lifestyle-Begleiter, erweitert sich das Verhältnis zwischen der Gruppe und ihren Kunden, Mitgliedern und Partnern von einer geschäftlichen zu einer emotionalen Beziehung, die das volle Potenzial von „Live“, „Work“ und „Play“ enthüllt. ALL eröffnet, weit über Unterkünfte hinaus, neue Wege zum Leben, Arbeiten und Spielen, indem F&B, Nachtleben, Wellness und Co-Working miteinander verbunden werden.

Accor engagiert sich für eine nachhaltige Wertschöpfung und spielt eine aktive Rolle im Bereich der ökologischen und sozialen Verantwortung – über das Programm Planet 21 – Acting Here sowie dem Stiftungsfonds Accor Solidarity, der benachteiligten Menschen durch Bildungsangebote Zugang zu Arbeitsplätzen ermöglicht.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code: ACRFY) notiert. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite group.accor.com oder folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.